top of page

Ein 4D-Ansatz zur Online-Sicherheit

Kinder aller Altersgruppen verbringen immer mehr Zeit an elektronischen Geräten. Online-Schularbeiten und der Kontakt zu Familienmitgliedern sind positive Möglichkeiten, wie Kinder die Technologie nutzen können. Und während Videospiele und Social-Media-Apps Möglichkeiten für Kinder sind, sich mit Freunden zu verbinden und mit ihnen zu "spielen", sind diese Plattformen auch ein Nährboden für unangemessene Inhalte und Täter. So wie Eltern ihre Kinder über das Bewusstsein und die Gefahren in der physischen Welt aufklären, so sollten auch Gefahren in der virtuellen Welt angesprochen werden.


Es gibt eine Vielzahl von Apps und Software, die bestimmte Inhalte blockieren können und Eltern dabei helfen, die Online-Aktivitäten ihrer Kinder zu überwachen. Dennoch gibt es nichts Vergleichbares zu Eltern, die darauf achten, was ihre Kinder virtuell tun. Einen offenen, altersgerechten Dialog darüber zu führen, kann Kindern helfen, kluge Online-Entscheidungen zu treffen und sicher zu bleiben. Durch die Anwendung des INSPIRE-Programmansatzes für die Entwicklung von Kindern und der

Eltern-Ideen können Eltern dieses Thema so effektiv wie möglich angehen.


Intellektuell: Kinder sind intelligent, und selbst die Jüngsten wissen oft besser als ihre Eltern, wie man sich in sozialen Medien und im Internet zurechtfindet. Und obwohl dies in gewisser Weise nützlich sein kann, kann es einen Weg zu unangemessenen Inhalten und gefährlichen Situationen schaffen. Indem sie ihre Kinder in Einzelgesprächen mit diesen Erfahrungen vertraut machen, können Eltern sie über die potenziellen Risiken unterschiedlicher Online-Aktivitäten aufklären. Dies wird den Kindern helfen, vorsichtiger und intelligenter mit ihren virtuellen Entscheidungen umzugehen.


Sozial: Die virtuelle Welt war für Menschen jeden Alters ein Mittel, um mit Freunden in Kontakt zu treten und sogar neue Freunde zu finden. Kinder nutzen häufig Social-Media-Apps und Online-Spiele, um Zeit mit ihren Freunden zu verbringen, und in den letzten Monaten war dies eine der wenigen Möglichkeiten, mit ihnen in Verbindung zu bleiben. Die verstärkte Nutzung dieses Mediums hat jedoch mehr Möglichkeiten für Täter geschaffen, mit Kindern zu interagieren. Um ihnen zu helfen, Bedrohungen ihres eigenen Wohlergehens zu vermeiden, sollten Eltern ihre Kinder dazu auffordern, online angemessene soziale Entscheidungen zu treffen und sich nur mit denen zu beschäftigen, die sie kennen.


Emotional: Das World Wide Web hat zwar viele nützliche Informationen, aber auch eine Menge negatives Material, das emotional überwältigend sein kann. Kinder stoßen oft auf diese Inhalte, wenn Freunde darüber posten oder wenn sie einfach durch verschiedene Social-Media-Apps scrollen. Diese ständige Flut von Negativität kann traumatisierend sein, besonders wenn Eltern nicht darauf vorbereitet sind, wie sich dies auf ihre Kinder auswirkt. Daher ist es wichtig, dass die Eltern auf jede signifikante Veränderung der Emotionen ihres Kindes reagieren und sich kontinuierlich mit ihnen abstimmen.


Physisch: Wenn wir an Online-Aktivitäten denken, geht es uns oft nicht um unsere physische Sicherheit. Vor allem Kinder verstehen nicht, welche körperlichen Gefahren von Informationen und Fotos ausgehen können, die sie online weitergeben. Etwaige Täter können viele Informationen aus scheinbar unschuldigen Beiträgen gewinnen, indem sie ein Selfie von ihrem aktuellen Aufenthaltsort aus an ihr Eingangsschild in der Nachbarschaft hängen, das im Hintergrund eines Bildes sichtbar ist. Deshalb müssen Eltern die Beiträge ihrer Kinder konsequent überwachen, um sicherzustellen, dass alle aufschlussreichen Informationen über ihren physischen Standort verborgen bleiben.


Da die Anforderungen an die Nutzung der Technologie immer weiter steigen, müssen Eltern die Online-Aktivitäten ihrer Kinder noch sorgfältiger überwachen. So wie es in einer Gemeinschaft Bedrohungen gibt, so gibt es auch online Gefahren. Aber wenn Eltern die Entwicklung und Sicherheit ihrer Kinder im Auge behalten, indem sie durch Aufklärung und Überwachung proaktiv handeln, überwiegen die Vorteile, die mit dem Einsatz von Technologie einhergehen, alle Befürchtungen.


34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page